Gestalter, Macher, Pioniere

Mehr als 12.000 Mitarbeiter, global aktiv und begeistert von Innovation – so erreichen wir Marktführerschaft durch Technologieführerschaft. Wir sind Körber. Unser Konzern stellt sich vor.

Zur Übersicht

Wir sind Körber

Körber ist ein international führender Technologiekonzern mit mehr als 12.000 Mitarbeitern an über 100 Standorten weltweit. Wir sind die Heimat für Unternehmer – und setzen unternehmerisches Denken in Erfolg für unsere Kunden um. Die Körber AG führt den Konzern mit seinen vier Geschäftsfeldern Digital, Pharma, Supply Chain and Technologies.

Insights

Die Körber Insights zeigen das gesamte Spektrum der Körber-Welt: Wir geben Einblicke in spannende Entwicklungen und Trends, in Innovationen und Technologien. Außerdem stellen wir Persönlichkeiten vor, die Körber mit ihrem Unternehmergeist und neuen Ideen jeden Tag vorantreiben.

Karriere

Karriere

Teamplayer gesucht: Know-how, Kreativität und Engagement unserer Mitarbeiter haben uns zu einem erfolgreichen Technologieunternehmen in Deutschland und weltweit gemacht.  Jetzt wollen wir die Zukunft gestalten – mit Ihnen! Wir bieten spannende Positionen für Experten, Berufseinsteiger, Studierende und Schüler. 

Zur KarriereZur Jobbörse des Körber-Konzerns

„Moderne Führungskultur wirkt leistungssteigernd“

Ein innovationsförderndes Arbeitsklima, mehr Vielfalt und der Mut zu unbequemen Wahrheiten sind heute zentraler denn je für den Unternehmenserfolg. Im Interview erklärt Gabriele Fanta, Head of Group Human Resources, wie die neuen Führungsprinzipien bei Körber ein fruchtbares Miteinander im Arbeitsalltag gezielt stärken.

Einkauf und Supply Chain Management

Einkauf und Supply Chain Management

Zukunftsorientiertes gemeinsames Handeln ist das Fundament einer nachhaltigen Beschaffung. Körber als global führender Technologiekonzern legt daher großen Wert auf einen optimalen Einkauf von Material und Dienstleistungen.

Zum Einkauf und Supply Chain Management

Nachhaltigkeitsbericht 2022

Gemeinsam stärker – vereint für mehr Nachhaltigkeit

Wir betrachten Nachhaltigkeit ganzheitlich und konzernweit. Die Bedeutung, die wir diesem Thema beimessen, spiegelt sich auch in unserer internen Organisation wider.

Nachhaltigkeit ist im Körber-Konzern im Vorstand verankert und wird vom Chief Operations Officer (COO) und Chief Technology Officer (CTO) verantwortet. Durch den intensiven Dialog und die Interaktion mit den wichtigsten Stakeholdern berücksichtigt der Vorstand deren Anliegen beim Thema Nachhaltigkeit. Das zugehörige Nachhaltigkeitsteam ist geschäftsfeld- und funktionsübergreifend aufgestellt und wird von der Head of Sustainability des Körber-Konzerns gesteuert. In jedem Körber-Geschäftsfeld haben wir einen Verantwortlichen für Nachhaltigkeit definiert. Zusätzlich haben wir für jedes Fokusfeld klare fachliche Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten für den Konzern und seine Geschäftsfelder sowie für die Umsetzung der Maßnahmen festgelegt.

Das Kernteam, bestehend aus den Verantwortlichen für Nachhaltigkeit der Geschäftsfelder und der Head of Sustainability des Körber-Konzerns, trifft sich wöchentlich, um die Nachhaltigkeitsstrategie weiterzuentwickeln und umzusetzen.

Alle Maßnahmen werden mit dem Steuerungskomitee für Nachhaltigkeit abgestimmt. Diesem gehören der Vorstand des Körber-Konzerns sowie die jeweiligen CEOs unserer Geschäftsfelder und die Head of Sustainability des Körber-Konzerns an. Unserem Aufsichtsrat kommt die Rolle der unabhängigen Prüfung zu. Er ist das höchste Kontrollorgan des Körber-Konzerns. Für die Umsetzung der Maßnahmen sind die Fokusfeldverantwortlichen und die Nachhaltigkeitsverantwortlichen der jeweiligen Geschäftsfelder zuständig.

Verantwortliche für Nachhaltigkeit im Körber-Konzern und in den Geschäftsfeldern

Michaela Thiel, Head of Sustainability, Körber-Konzern

Nachhaltigkeit im Körber-Konzern

Gerade im Bereich Nachhaltigkeit gilt für mich das Motto „Gemeinsam sind wir stärker“. Nachdem wir unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten in einem gemeinsamen konzernweiten Ansatz gebündelt haben, haben wir unser Engagement für Nachhaltigkeit auf die nächste Stufe gehoben. Seit dem Start unserer Nachhaltigkeitsinitiative haben wir viel vorangebracht, um unser Nachhaltigkeitsversprechen einzulösen – durch unsere Aktivitäten ein besseres Leben für heutige und zukünftige Generationen zu ermöglichen. 

Für mich persönlich …
… fängt Nachhaltigkeit bei jedem Einzelnen an. Ob im privaten Umfeld oder als Mitarbeiter eines verantwortungsvoll handelnden Unternehmens: Die eigenen Gewohnheiten regelmäßig zu hinterfragen und dann auf mögliche nachhaltigere Vorgehensweisen und Lösungen umzustellen hilft uns allen, unseren Planeten lebenswert zu erhalten.

Nachhaltigkeitsmanagement im Körber-Konzern

Kirk Peterkin, Senior Strategic and Innovation Designer, Geschäftsfeld Digital

Unser Beitrag im Geschäftsfeld Digital

Auf der Basis von Daten lassen sich valide Rückschlüsse ziehen. So können wir im Produktionsumfeld nachhaltiger arbeiten. In unserem Geschäftsfeld entwickeln wir digitale Lösungen, diese Daten zu erheben sowie die passenden Schlussfolgerungen abzuleiten, um den Einsatz wertvoller Ressourcen und umweltschädlicher Chemikalien zu reduzieren. Gleichzeitig dienen unsere Anwendungen der Prozesskontrolle. Sie liefern nützliche Erkenntnisse, um die Fertigung zu harmonisieren und die Produktivität zu steigern.

Für mich persönlich …
… bedeutet Nachhaltigkeit, Wege zu finden, unsere Ressourcen gleichberechtigt und gleichwertig auf jedes Individuum dieses Planeten zu verteilen – heute und in Zukunft. Nachhaltigkeit heißt für mich auch, Systeme zu schaffen und zu nutzen, in denen biologische und technische Lebenszyklen sicher nebeneinander bestehen und sich überschneiden können.

Marwin Krull, Product Owner Customer Portal & Sustainability Lead, Geschäftsfeld Pharma

Unser Beitrag im Geschäftsfeld Pharma

Als Partner entlang der gesamten Wertschöpfungskette vom Lieferanten bis zum Kunden leisten wir im Körber-Geschäftsfeld Pharma einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit in der Pharma- und Biotech-Industrie.

Mit unserem ganzheitlichen Ansatz bieten wir unseren Kunden nicht nur innovative und nachhaltige Verpackungslösungen, sondern auch eine umfassende Unterstützung bei der Erfüllung ihrer ambitionierten ESG-Ziele. Unser Ziel ist es, die Herausforderungen der Branche zu verstehen und gemeinsam Lösungen zu entwickeln, die sowohl ökologische und soziale als auch wirtschaftliche Vorteile bieten.

Für mich persönlich …
… sollte Nachhaltigkeit als eine übergreifende Aufgabe innerhalb einer Organisation und ihrer Wertschöpfungskette betrachtet werden. Ein ganzheitlicher und erfolgreicher Wandel hin zu einem nachhaltigen Unternehmen erfordert die Einbeziehung aller Beteiligten. In meiner Funktion baue ich ein Netzwerk von Nachhaltigkeitsenthusiasten in unserem gesamten Geschäftsfeld auf, was mich wirklich inspiriert. So können wir gemeinsam zu den globalen Nachhaltigkeitszielen in den Bereichen Umwelt, Gesellschaft und Unternehmensführung beitragen. Für mich ist es dabei wichtig, dass Konzepte und Maßnahmen nicht nur auf den Arbeitsplatz beschränkt bleiben, sondern dass sie auch Menschen außerhalb des Unternehmens zu nachhaltigem Verhalten inspirieren.

Andreas Geiss, Head of Quality Management Logistics, Geschäftsfeld Supply Chain

Unser Beitrag im Geschäftsfeld Supply Chain

Wir unterstützen unsere Kunden dabei, ihre Lieferketten nachhaltiger zu gestalten und den Energieverbrauch zu senken. Jetzt haben wir uns das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2025 die CO₂e-Neutralität im gesamten Körber-Konzern zu erreichen. Eine wichtige und starke Botschaft an all unsere Kunden, die ebenfalls einen verstärkten Fokus auf Nachhaltigkeit legen. Weitere Schwerpunktthemen in unserem Geschäftsfeld sind die Verantwortung in der Lieferkette sowie die Themen Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion. Die Zusammenarbeit mit anderen Geschäftsbereichen wird für uns alle von großem Nutzen sein.

Für mich persönlich …
… gibt es zu einem nachhaltigen Handeln und Wirtschaften keine Alternative. Wir müssen jetzt die Voraussetzungen für ein besseres Leben schaffen – für uns und für kommende Generationen.

Franz Gernjak, Sustainability Lead Software, Geschäftsfeld Supply Chain

Unser Beitrag im Software-Geschäft des Geschäftsfelds Supply Chain

Das Thema Nachhaltigkeit treiben wir aus zwei unterschiedlichen Perspektiven aktiv voran. Unsere Kunden unterstützen wir seit vielen Jahren bei der Realisierung von Nachhaltigkeitszielen, die in der Logistik – im Lager und auf der Straße – an Momentum gewinnen. Unternehmen unterstützen wir beispielsweise über Einsparungen von Energieressourcen und Rohmaterialien sowie bei Prozessoptimierungen durch die Einführung nachhaltiger Technologien. Zu Letzterem zählen etwa automatisierte Lösungen im Lager, die oft signifikante Ressourceneinsparungen ermöglichen. Gleichzeitig lassen sich hierüber nicht nur die Laufzeiten der Mitarbeiter, sondern auch die Risiken von Arbeitsunfällen reduzieren.

An zweiter Stelle steht eine Reihe interner Nachhaltigkeitsinitiativen. Priorität hat etwa die standortübergreifende Umstellung auf grüne Elektrizität. So tragen wir aktiv dazu bei, die CO2e-Bilanz unseres Geschäftsbereichs zu verbessern und das konzernweite Neutralitätsziel bis zum Jahr 2025 Realität werden zu lassen. Gleichberechtigung und Inklusion sind weitere Eckpfeiler unserer Nachhaltigkeitsstrategie und werden durch ein umfassendes Schulungsangebot kontinuierlich gefördert. Ein Augenmerk liegt auch auf einer nachhaltigen Lieferkette, etwa durch die Berücksichtigung von Umweltstandards, und unserer Verpflichtung zur Einhaltung der Menschenrechte. Auch die Umsetzung guter Unternehmenspraktiken in Bereichen wie dem Datenschutz und Cybersecurity bildet ein wichtiges Betätigungsfeld im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie.

Für mich persönlich …
… ist Nachhaltigkeit die Grundvoraussetzung, um langfristig gute Lebensqualität für möglichst viele Menschen zu gewährleisten. Mir ist es wichtig, die Ressourcen unseres Planeten nicht unnötig zu verbrauchen, damit die Welt für unsere Kinder und Kindeskinder weiterhin erlebenswert bleibt. Deshalb versuche ich, dieses Thema in Gesprächen mit Kollegen und Freunden positiv zu besetzen und mehr Leute dafür zu gewinnen. Im Privaten habe ich selbst erst kürzlich eine Photovoltaikanlage auf meinem Dach in Betrieb genommen; was mich allerdings nicht bremst, weiterhin nach neuen Möglichkeiten eines umweltfreundlichen Wohn- und Lebensstils Ausschau zu halten. In meiner Freizeit engagiere ich mich als Obmann eines Tischtennisvereins, um möglichst vielen Jugendlichen und Erwachsenen Freude an der Bewegung und am Tischtennissport zu vermitteln und damit einen gesunden Lebensstil näherzubringen.

Dr. Corinna zu Putlitz, Head of Sustainability, Geschäftsfeld Technologies

Unser Beitrag im Geschäftsfeld Technologies

Im Geschäftsfeld Technologies sind wir seit Jahren im Bereich Nachhaltigkeit aktiv. Nachhaltigkeit ist als integraler Bestandteil unseres täglichen unternehmerischen Handelns fest in unserer Unternehmensstrategie verankert. Wir engagieren uns in den Bereichen Abfallwirtschaft, Soziales, Umwelt und setzen auf E-Mobilität in unserem Fuhrpark. Außerdem möchten wir den gesamten Energieverbrauch reduzieren. Gemeinsam mit den Mitarbeitern der anderen Geschäftsfelder wollen wir unseren CO2e-Fußabdruck nachhaltig verringern – und unsere Position als fairer und attraktiver Arbeitgeber weiter ausbauen. Zudem arbeiten wir mit Nachdruck an der Verantwortung für unsere Lieferketten in sozialer und ökologischer Hinsicht. Wir stehen für Leidenschaft, Präzision und Leistung, und das wollen wir auch im Bereich Nachhaltigkeit leben!

Für mich persönlich …
… bedeutet Nachhaltigkeit, dass wir uns in allen Bereichen unseres Lebens so verhalten, dass die Erde auch für die künftigen Generationen ein lebenswerter Ort bleibt. Dazu gehört, dass wir im öffentlichen und wirtschaftlichen Bereich, aber auch in unserem Privatleben dafür sorgen, dass die globale Erderwärmung in akzeptablen Grenzen bleibt. Darüber hinaus haben wir gemeinsam für einen Erhalt der Biodiversität zu sorgen. Alle Menschen müssen Zugang zu Trinkwasser haben. Auf dem Weg zu diesen Zielen müssen wir jeden mitnehmen. Das kann nur gelingen, wenn wir niemanden ausgrenzen und uns gegenseitig als gleichberechtigt behandeln.

Daniela Altariva, Head of Operational Excellence, Geschäftsfeld Tissue

Unser Beitrag im Geschäftsfeld Tissue

Die Initiative „Mein Herz ist grün“ ist nur eine von vielen Aktionen, die wir im Geschäftsfeld Tissue in den vergangenen Jahren durchgeführt haben. Wir nutzen Ökostrom, haben Elektrofahrzeuge eingeführt und arbeiten kontinuierlich an der Reduzierung des Energie- und Wasserverbrauchs. Dies steht stellvertretend für die Überzeugung und das starke Engagement, mit denen wir unsere Aktivitäten zur Verbesserung des Umweltschutzes vorantreiben. Wir sind außerdem der festen Überzeugung, dass es wichtig ist, ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit in unseren Mitarbeitern zu wecken, damit jeder einen Beitrag dazu leisten kann. Während wir diesen Weg weitergehen, werden wir uns stärker auf Vielfalt, Inklusion und die Achtung der Menschenrechte konzentrieren.

Für mich persönlich …
… bedeutet Nachhaltigkeit, unser Zuhause, die Erde, und alles, was auf ihr lebt und wächst, achtsam zu behandeln. Es bedeutet, dass wir Verantwortung dafür übernehmen, wie wir den Planeten hinterlassen. Nur so können wir auch den kommenden Generationen ein lebenswertes Leben ermöglichen.

Fotos: Markus Köller / KÖRBER BA Pharma, privat (7)

nach oben
nach oben